KWG setzt auf ZuhauseKraftwerke

28.September 2011   

Kategorie: News

Die KWG Kommunale Wohnen AG setzt als erste deutsche Wohnungsgesellschaft auf die dezentralen ZuhauseKraftwerke. 

Die ZuhauseKraftwerke, die mit Motoren der Volkswagen AG ausgestattet sind, arbeiten effizient, kostengünstig und zuverlässig. Die Anlagen produzieren nach dem Prinzip der Kraft-Wärme-Kopplung gleichzeitig Strom und Wärme. Den eingesetzten Energieträger wandeln sie so zu über 90 Prozent in nutzbare Energie um. Bei einem konventionellen Kohle- oder Atomkraftwerk sind es lediglich 30-45 Prozent – der Rest verpufft als Abwärme. Gegenüber der herkömmlichen, getrennten Strom- und Wärmeerzeugung senkt ein ZuhauseKraftwerk zudem den CO2-Ausstoß um bis zu 60 Prozent. Die produzierte Wärme können die Bewohner der Wohnanlage Veilchengrund zum Heizen oder Duschen nutzen, den Strom speist die LichtBlick AG komplett ins öffentliche Stromnetz ein.

Veilchengrund

Veilchengrund

Niedersachsens Ministerpräsident David McAllister eröffnete in Celle heute das erste Kraftwerk. In der Wohnsiedlung Veilchengrund gibt es insgesamt 13 LichBlick ZuhauseKraftwerke. Eine Anlage versorgt im Schnitt 13,38 Wohneinheiten und senkt deren Energieverbrauch um max. 79%.

Das könnte Sie auch interessieren
WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com