GRR AG kauft vier Lebensmittelmärkte

Die Erlanger GRR AG hat ihr Portfolio um 4 Lebensmittelmärkte erweitert. Rund 10 Mio. Euro investierte die Immobilien AG in den Erwerb der Neubauten, die zusammen knapp 750 000 Euro Jahresnettomiete erwirtschaften. Die akquirierten Objekte liegen in Forchheim, Bad Oldesloe, Lüneburg sowie im Raum Potsdam und sind mit 15-jährigen Verträgen an die Ankermieter Penny, Lidl, Netto und Edeka vermietet. Das Portfolio der GRR AG umfasst aktuell 112 Objekte und ein Investitionsvolumen von rund 320 Mio. Euro. Die durchweg gut vermieteten Handelsimmobilien erwirtschaften eine Jahresnettomiete von knapp 23 Mio. Euro; die durchschnittliche Mietvertragsrestlaufzeit liegt bei über 11 Jahren. Die GRR AG ist eine auf deutsche Handelsimmobilien spezialisierte Immobilien-AG mit Sitz in Erlangen. Zielobjekte sind erstklassige einzelhandelsgenutzte Immobilienbestände und Immobilienentwicklungen im Food- und Non-Food-Segment in ganz Deutschland, wie etwa Lebensmittelmärkte, Verbrauchermärkte und Fachmarktzentren. Auf diesem Feld haben die Initiatoren über 20jährige Erfahrung als Projektentwickler, Bauträger und Investoren. Das Portfolio der GRR AG umfasst aktuell ein Volumen von rund 320 Mio. Euro.

Das könnte Sie auch interessieren
Beitrag kommentieren
Schreiben Sie uns Ihre Meinung ...
Ein Bild neben Ihrem Kommentar? Dann hier ein Bild anlegen Gravatar!

Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com