„Der #Immobilienbrief“ Nr. 413

Der Immobilienbrief Nr 413

Im Editorial zeigt Werner Rohmert am Beispiel der SMS auf, was in der Volkswirtschaft passiert. Die Tagung des Verbandes der Immobilienjournalisten führte zum heutigen, verspäteten Erscheinen. US-Donald macht nachdenklich. Ist da eine Witzfigur auf dem Weg zum Visionär? Zu Weihnachten erinnern wir Sie noch einmal an die Stiftung Deutsche Schlaganfallhilfe. (S. 1)

  • Verbandstagung des immpresseclub in Berlin: „Ende des Schwadronierens“ fordert GdW Präsident Axel Gedaschko. Daneben waren auch Thomas Zinnöcker, ista und Oliver Prinz, ECE Gäste der diesjährigen Tagung. (Eberhard, S. 2)
  • B-Städte mit besserem Risiko-Rendite-Profil: Deutsche Mittelstädte bieten einen besseren Rendite-Risiko-Mix. Das zumindest meint Accom. Sie untersuchten die Top 30 der Mittelstädte. (Eberhard, S. 4)
  • Von Analog zu Digital: Kann die digitale Welt den altbewährten Postversand ersetzen? (Janssen, S. 6)
  • Shopping Center Markt startet Jahresendrallye: Aktuell sind Objekte für mehr als 2 Mrd. Euro in der Vermarktung. (Rohmert, S. 9)
  • Frankfurter Büros für Brexit-Auswanderer auskömmlich: Wohnen droht Knappheit und Mietsprung. (Rohmert, S. 10)
  • Bei Hotels bleiben C-Standorte für Investoren verpönt: Hotels werden zur Kernkompetenz der Offenen Immobilienfonds (Rohmert, S. 12)
  • Der ZIA, die Grunderwerbsteuer und der RETT-Blocker: Oder umgekehrt? (Krentz, S. 15)
  • Reiche investieren am liebsten in Monaco: 53.000 Euro pro qm Wohnkosten im Durchschnitt (Rohmert, S. 18)
  • Ausbaukosten deutscher Büros teurer als in London oder Hongkong: Günstige Mieten drücken Gesamtkosten (Rohmert, S. 18)
  • 50% der professionellen Wohninvestments gehen in die Big Six: Berlin ist Spitzenreiter (Rohmert, S. 19)
  • Treffpunkt der Finanz- und Immobilienbranche: Real Estate Finance Day etabliert sich als Plattform von Finanz- und Immobilienbranche (Eberhard, S. 20)
  • Anlagedruck führt wieder zu Portfolio-Aufschlägen bei Wohnen: „Weichkosten“ institutioneller Erwerber leicht 15 bis 20%. (Rohmert, S. 21)
  • Upper Fith Avenue bleibt weltweit teuerste Einkaufsmeile: Top Ten ohne Deutschland (Rohmert, S. 21)
  • Wachstumsperspektiven geschlossener Immobilien-AIF nur aus Spezial AIF: Geschlossene AIF gewinnen als Club Deal Vehikel. (Rohmert, S. 22)
  • Wie Technologie das Kaufverhalten verändert: Die Zukunft des Einzelhandels 2030. (Rohmert, S. 23)
  • Investmentmarkt Frankreich in der Klemme: Paris stabil, Frankreich rückläufig (Rohmert, S. 24)

 

 

Das könnte Sie auch interessieren
Beitrag kommentieren
Schreiben Sie uns Ihre Meinung ...
Ein Bild neben Ihrem Kommentar? Dann hier ein Bild anlegen Gravatar!

Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com