Rohmert-Medien

Der Immobilienbrief

“Der Immobilienbrief” ist wohl das Medium der Branche mit der größten Reichweite. Vierzehntägig berichtet “Der Immobilienbrief” über Fakten, Meinungen und Tendenzen des deutschen Immobilienmarktes. Schwerpunkt ist dabei die gewerbliche Immobilie. Aber auch die Wohnungswirtschaft kommt nicht zu kurz. “Der Immobilienbrief” wird seit nunmehr 12 publiziert und ist für den Leser völlig kostenlos.

KGAL im Wandel der Zeit

20. Februar 2013   
Keine Kommentare

  45 Jahre Immobilien-Investments Die Branche der Geschlossenen Immobilienfonds steht vor neuen Herausforderungen. Die Umsetzung der AIFM-Regelungen und das neue KAGB machen aus dem Produkt „Geschlossener Immobilienfonds“, der zum Teil eher dem grauen Markt... [weiterlesen]

Hamburg löst seinen Freihafen auf – das weckt die Begehrlichkeit der Stadtplaner

18. Februar 2013   
Keine Kommentare

In Hamburg begann zum Jahresanfang eine neue Ära. Rund 124 Jahre nach seiner Eröffnung ist der sogenannte Freihafen aufgelöst worden. Auf seinem Gebiet musste auf umgeschlagene und weiterverarbeitete Waren kein Zoll bezahlt werden. Damit gilt Hamburg erstmals in der Geschichte... [weiterlesen]

Der Immobilienbrief Nr. 289

15. Februar 2013   
Keine Kommentare

Der Immobilienbrief Nr 289 Im Editorial erinnert sich Werner Rohmert an Dr. Herbert Ebertz, der letzte Woche im Alter von 72 Jahren starb. Ansonsten weigert sich Rohmert in das VGF-Trauerspiel-Gedankengut einzufallen. Der Investment KG steht eine Renaissance bei der Immobilie... [weiterlesen]

Dresden baut Leerstand ab – Sachsenmetropole legt in 2012 noch zu

14. Februar 2013   
Keine Kommentare

Die Zeiten, in denen in der Sachsenmetropole 25% und mehr Leerstand und Neubauten ohne Mieter gemeldet wurden, sind vorbei. Der Leerstand liegt heute mit 265 000 qm bzw. 10,4% nur noch leicht über dem Metropolendurchschnitt und deutlich unter Frankfurt.   Während... [weiterlesen]

Immobilieninvestitionen – Crowdfunding – Die Masse macht’s

14. Februar 2013   
1 Kommentar

Alexander Heintze Immobilienfinanzierung über die Crowd, also die Masse an privaten Anlegern, ist in Deutschland noch Neuland. Jetzt hat es die Plattform „kapitalfreunde.de“ geschafft, eine erste Immobilienentwicklung mit Mini-Investments zu finanzieren. Die Immobilienfinanzierung... [weiterlesen]

Der Immobilienbrief Berlin im Gespräch mit Jan Dohrwardt, Niederlassungsleiter Berlin bei BNPPRE Deutschland über …

13. Februar 2013   
Keine Kommentare

Den Wert nachhaltiger Dienstleistungen, die Performance des Immobilienmarktes Berlin und ein Gespräch mit Josef Ackermann  BNP Paribas Real Estate (BNPPRE) ist ein führender internationaler Immobiliendienstleister, der seinen Kunden umfassende Leistungen in allen Phasen... [weiterlesen]

Nicht nur Wohnungen, auch Gewerbeflächen sind in Hamburg dringend gesucht

13. Februar 2013   
Keine Kommentare

Gewöhnt an medialen Dauerbeschuss in Sachen dramatischer Wohnungsmangel und explodierende Mieten in der Hansestadt erfährt der Leser nun, dass der Mangel an Gewerbeflächen ebenfalls bedrohliche Ausmaße angenommen hat. Das Ziel, 6000 neue Wohnungen pro Jahr zu bauen,... [weiterlesen]

Weitere Flächen auf ehemaligem Neckermann Areal vermietet

12. Februar 2013   
Keine Kommentare

10.000 qm Logistikflächen mietet BLG Group über Segro auf dem ehemaligen Neckermann Areal in Frankfurt. BLG wird an dem Standort logistische Dienstleistungen für ein großes deutsches Handelsunternehmen abwickeln. Neckermann hat das gesamte Areal Ende Januar geräumt. ... [weiterlesen]

Logistik Investmentmarkt schließt besser ab als erwartet

11. Februar 2013   
Keine Kommentare

Der Logistik- und Industrieimmobilienmarkt konnte 2012 mit einem Minus von 13% das Jahr besser abschließen als von den Auguren erwartet. Diese hatten mit einem Rückgang von 20% gerechnet. Das Ergebnis von 8,6 Mrd. Euro liegt 10% unter dem 5-Jahresdurchschnitt. Allerdings... [weiterlesen]

Zweckentfremdungsverbotsgesetz gegen die Ausbreitung von Ferienwohnungen

07. Februar 2013   
Keine Kommentare

IHK und BFW: Gänzlich ungeeignet – visitberlin: Ja, aber Grauen Markt bekämpfen Sie sind der Politik ein Dorn im Auge und ein Ärgernis für die Berliner oder umgekehrt – Ferienwohnungen in Berlin. Ca. 12 000 bis 15 000 soll es geben, genaue Zahlen liegen nicht vor.... [weiterlesen]

Rohmert-Medien