Wachstumsperspektiven geschlossener #Immobilien-AIF nur aus Spezial AIF

Geschlossene AIF gewinnen als Club Deal Vehikel

Die Assoziation geschlossener Immobilienfonds mit Publikumsfonds stimmt heute nicht mehr. Der Markt der geschlossenen Publikums-AIF ist nach wie vor traurig. Das Wachstum und das Wachstumspotential der geschlossenen AIF nach KAGB stammt vor allem aus Spezial-AIF für vermögende oder institutionelle Anleger. Hier sind die Zahlen aber gut.

 

Geschlossene Spezial-AIF haben höhere Zuflüsse als geschlossene Publikums-AIF. Die Service-KVG IntReal hat die Bundesbankstatistik per September 2017 analysiert. Der Markt für geschlossene Immobilien-AIF sei mit +17% in den letzten 2 Jahren wieder auf Wachstumskurs. Das Nettofondsvermögen stieg von 18,4 Mrd. Euro im September 2015 auf rund 19,5 Mrd. Euro ein Jahr später und bis September 2017 weiter auf rund 21,5 Mrd. Euro. Die Kreditquoten liegen im Schnitt bei 48%. Die Bundesbankstatistik sei allerdings noch wenig transparent und unterscheide nicht zwischen geschlossenen Spezial-AIF und geschlossenen Publikums-AIF.

 

Ein Indikator für die Verteilung zwischen institutionellen und privaten Geldern ist lt. IntReal die BVI Statistik. In den ersten neun Monaten 2017 seien rund 1,4 Mrd. Euro an frischen Mitteln zugeflossen. Ziehe man die Ausschüttungen und andere Rückflüsse davon ab, blieben Nettomittelzuflüsse von 685 Mio. Euro. Laut BVI Investment-Statistik der BVI-Mitglieder flossen den geschlossenen Immobilienpublikums-AIF in den ersten neun Monaten 2017 rund 216 Mio. Euro netto zu. Bei den geschlossenen Immobilien-Spezial-AIF waren die Nettozuflüsse mit rund 365 Mio. Euro deutlich höher. Dies decke sich auch mit der IntReal-Marktwahrnehmung aus Gesprächen mit vielen Anbietern am Markt. Insbesondere zahlreiche institutionelle Investoren würden den geschlossenen AIF als Spezial-AIF für Club Deals für großvolumige Einzelimmobilien nutzen. Trotz des Wachstums liegen die geschlossenen Immobilienvehikel nach wie vor deutlich hinter den offenen Immobilien-AIF. Die Kapitalmarktstatistik der Bundesbank gibt das Nettovermögen der offenen Immobilien-Publikumsfonds mit 87,3 Mrd. Euro an. Bei den Immobilien-Spezialfonds seien es 82,6 Mrd. Euro.

Das könnte Sie auch interessieren
Beitrag kommentieren
Schreiben Sie uns Ihre Meinung ...
Ein Bild neben Ihrem Kommentar? Dann hier ein Bild anlegen Gravatar!

Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com