BVT bringt Zweitmarkt-Immobilien-Investmentvermögen

21.Januar 2016   
Kategorie: News

Die Münchner BVT hat den Vertrieb ihres zweiten vollregulierten Zweitmarkt-Investmentvermögens gestartet, das sich vorwiegend auf das Segment Einzelhandels- und Logistikimmobilien konzentriert.

Der von der BVT-Kapitalverwaltungsgesellschaft derigo als Spezial-AIF im Sinne des KAGB konzipierte Real Select Secondary Fund baut ein ausgewogenes, breit diversifiziertes Portfolio aus geschlossenen Immobilienbeteiligungen mit Schwerpunkt auf den Nutzungsarten Einzelhandel, Logistik, Wohnen und Service-Immobilien auf, die er am Zweitmarkt erwerben wird. Dabei konzentriert sich die Investmentgesellschaft in erster Linie auf Standorte in Deutschland und ausgewählten Ländern der übrigen EU, um den Ansprüchen der Investoren an Stabilität und Kalkulierbarkeit ihrer Investition gerecht zu werden.

Die Emission ermöglicht es Anlegern, mit einer einzigen Investition ein ausgewogenes Portfolio von unterschiedlichen, sorgfältig geprüften Immobilien-Zielfonds an den unterschiedlichsten Standorten, mit einer Vielzahl von Mietern und Mietvertragslaufzeiten zu erwerben. Das Zielvolumen beläuft sich auf EUR 15 Mio., eine Beteiligung ist ab einer Anlagesumme von EUR 200.000 zzgl. 3 % Ausgabeaufschlag möglich. Die Anteile dürfen nicht an Privatanleger vertrieben werden.

Bei der Auswahl, dem Monitoring und dem Management der Investitionsobjekte kann der Fonds einmal mehr auf ein umfangreiches Experten-Know-how zurückgreifen. Im Rahmen eines intensiven Markt-Screenings werden die verfügbaren Angebote an Zielfonds fortlaufend untersucht und detailliert analysiert, um die attraktivsten Kaufgelegenheiten herauszufiltern. Im Rahmen dieser Detailanalysen werden die zahlreichen Erfolgsparameter für die künftige Entwicklung eines Zielfonds wie insbesondere die Standortqualität der Fondsobjekte, deren Objektzustand, die Vermietungssituation und das Finanzierungskonzept ausgewertet und beurteilt. In Verbindung mit den fundierten Einschätzungen für die zukünftig zu erwartenden Ausschüttungen und für den späteren Veräußerungserlös aus dem Verkauf der Fondsobjekte erfolgt sodann die Beurteilung, bis zu welchem Preisniveau für die Zielfonds-Anteile ein Erwerb durch die Investmentgesellschaft attraktiv erscheint.

Die geplante Laufzeit des Real Select Secondary Fund beträgt rund 16 Jahre (zuzüglich der Liquidationsphase). Die Investoren erhalten prognosegemäß anfängliche Ausschüttungen von 6,0 % p. a. Der geplante Gesamtmittelrückfluss vor Steuern beläuft sich auf rund 224 % der Nominalbeteiligung.

Das könnte Sie auch interessieren
Beitrag kommentieren
Schreiben Sie uns Ihre Meinung ...
Ein Bild neben Ihrem Kommentar? Dann hier ein Bild anlegen Gravatar!

Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com