„Dancing House“ in Prag verkauft

16.September 2013   
Kategorie: News

Das berühmte „Dancing House“ (Tančící dům/Ginger & Fred) des amerikanischen Architekten Frank Gehry, direkt am Prager Moldauufer, wird verkauft. Martin Sabelko, Managing Director bei CBRE Global Investors CEE, hat das Capital Markets Team von Jones Lang LaSalle in Prag mit der Verwertung des prestigeträchtigen Bürogebäudes beauftragt.

Tancici dum at night

Tancici dum at night

“Der geplante Verkauf entspricht exakt unserer Langzeitstrategie, wonach wir immer mehr auf größere Assets, vorrangig große Shoppingcenter, fokussieren“, gibt Martin Sabelko, Managing Director von CBRE Global Investors in Central Europe, Aufschluss über die Hintergründe des Verkaufs und die Einleitung eines Bieterverfahrens. „Nach dem Feedback, das wir bereits bis jetzt vom Markt erhalten haben, sind wir sehr optimistisch, einen Verkaufserlös erzielen zu können, der deutlich über früher kolportierten Preisen liegen wird.“

Tančící dům ist ein siebenstöckiges Kultgebäude, das von Frank Gehry und Vlado Milunic designt und 1996 fertig gestellt wurde. Das Gebäude, mit einer Nutzfläche von 4.000 m²,  beinhaltet Büros und eines der besten französischen Restaurant Prags, das Celeste, welches mit seiner Terrasse einen 270 Grad Blick über die Stadt, die Moldau und das Prager Burg bietet. In dem Landmark-Gebäude befinden sich weiters die Büros von CBRE Global Investors und Accenture.

Das könnte Sie auch interessieren
Beitrag kommentieren
Schreiben Sie uns Ihre Meinung ...
Ein Bild neben Ihrem Kommentar? Dann hier ein Bild anlegen Gravatar!

Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com