Deka Immobilien plant neuen Offenen Immobilienfonds

11.Juli 2016   
Kategorie: News

Frankfurt: Die Deka Immobilien plant die Auflegung eines in US-Dollar notierten Offenen Immobilienfonds, der sich an vermögende Privatanleger richtet. Der nach den Richtlinien des KAGB aufgelegte „Deka-ImmobilienNordamerika“ hat als Investitionsschwerpunkt die USA und kann als Beimischung Immobilien in  Kanada und Mexiko kaufen. Um eine angemessene Risikodiversifizierung zu erreichen, erwirbt der Fonds Immobilien aus den Assetklassen Büro, Einzelhandel, Logistik und Hotels. Das Fondsmanagement strebt eine stabile Wertentwicklung auf US-Dollar-Basis an.

Der „Deka-ImmobilienNordamerika“ hat sich bereits ein Startobjekt in zentraler Innenstadtlage von Boston für rund 42 Mio. US-Dollar kaufvertraglich gesichert. Die Büroimmobilie  „70 Franklin Street“ verfügt über eine Gesamtmietfläche von rund 8.000 qm und ist fast vollständig an acht Nutzer vermietet. Hauptmieter ist der amerikanische Finanzdienstleister Teachers Insurance and Annuity Association. Verkäufer ist der Investec GLL Global Special Opportunities Real Estate Fund.

Die Auflegung des Fonds erfolgt mit dem für Mitte Juli vorgesehenen Closing des ersten Ankaufs. Der Erwerb eines zweiten Objekts ist für das dritte Quartal 2016 geplant. Im Anschluss soll schrittweise über ausgewählte Sparkassen der Vertrieb an vermögende Privatkunden erfolgen.

Das könnte Sie auch interessieren
Beitrag kommentieren
Schreiben Sie uns Ihre Meinung ...
Ein Bild neben Ihrem Kommentar? Dann hier ein Bild anlegen Gravatar!

Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com