DIC Asset mit guten ersten Halbjahr

17.August 2010   
Kategorie: News

Die DIC Asset AG aus Frankfurt konnte im ersten Halbjahr einen Gewinn von 6,3 Mio. Euro verbuchen. Das sind 3% mehr als im Vorjahr. Maßgeblich getragen wurde das Ergebnis durch das operative Immobilienmanagement mit Mieteinnahmen von 64,1 Mio. Euro (VJ: 67,3 Mio. Euro), höheren Beiträgen aus den Co-Investments sowie reduzierte operative Kosten und Finanzierungsaufwendungen.

Die DIC Asset, die nach At-cost-Ansatz bilanziert konnte die Gesamterträge um 10% auf 93,9 Mio. Euro steigern. Dazu beigetragen haben vor allem das höhere Verkaufsvolumen, das für das erste Halbjahr 2010 ergebniswirksam einen Erlös von 18,5 Mio. Euro brachte (VJ: 6,9 Mio. Euro). 2011 werde man wieder vermehrt als Käufer am Markt tätig werden.

Der FFO übertrag mit 22 Mio. Euro das Ergebnis der Vorjahresperiode um 0,3 Mio. Euro.

Trotz der unverändert schwierigen Vermietungsbedingungen konnte die DIC Asset AG dank einer starken Leistung im zweiten Quartal (Q2/2010: 85.100 m²) zum Halbjahr mit 116.300 m² an das Vermietungsvolumen des Vorjahres anknüpfen (1. Hj. 2009: 128.400 m²). Die Anschlussvermietungen machten dabei 71.200 m² aus (1. Hj. 2009: 80.900 m²). Auch die Neuvermietungen lagen mit rund 45.100 m² wieder annähernd auf Vorjahresniveau (1. Hj. 2009: 47.500 m²). Die Vermietungsleistung im ersten Halbjahr 2010 entspricht annualisierten Mieterlösen von 12,6 Mio. EUR (1.Hj. 2009: 12,4 Mio. EUR).

Der Verwaltungsaufwand konnte um 0,5 Mio. EUR auf 4,0 Mio. EUR gesenkt werden, während sich der Personalaufwand planmäßig leicht um 0,3 Mio. EUR auf 4,7 Mio. EUR erhöhte. Die Finanzaufwendungen sanken um 2,2 Mio. EUR auf 35,9 Mio. EUR.

Das operative Ergebnis vor Abschreibungen (EBDA) erreichte 21,9 Mio. EUR und lag damit über dem Ergebnis des Vorjahreszeitraums von 21,1 Mio. EUR. Der Konzernüberschuss von 6,3 Mio. EUR entspricht einem Ergebnis pro Aktie von 0,18 EUR (1. Hj. 2009: 0,20 EUR).

Die Bilanzsumme der DIC Asset AG beträgt zum 30. Juni 2010 rund 2,3 Mrd. EUR. Das langfristige Vermögen bleibt stabil bei 2,1 Mrd. EUR. Die Finanzschulden von 1,6 Mrd. EUR sind zum größten Teil langfristig zinsgesichert, rund 50 Prozent weisen eine Laufzeit von mehr als vier Jahren aus. In den kommenden 24 Monaten werden lediglich rund 11 Prozent der Finanzschulden fällig.

Bei der Vermarktung des Spezialfonds verzeichnet die DIC Asset AG gute Fortschritte. Erste Tranchen des einzuwerbenden Eigenkapitals sind bereits gezeichnet. Die Einwerbung der Fondseigenmittel soll Ende 2010 abgeschlossen sein. Da der erste Fonds zum Start mit ertragstarken Core-Immobilien aus dem DIC Asset-Portfolio ausgestattet ist, profitieren die Investoren durch Ausschüttungen von Beginn an.

Prognose 2010: Bis zum Jahresende erwartet die DIC Asset AG bei fortschreitender Erholung der Wirtschaft einen Anstieg des Verkaufsvolumens auf mindestens 80 Mio. EUR (bisherige Planung: 60 Mio. EUR). Weiterhin rechnet das Unternehmen durch das erhöhte Transaktionsvolumen auf ihren Zielmärkten mit vermehrten Ankaufsgelegenheiten, die die DIC Asset AG selektiv wahrnehmen möchte. Die FFO-Prognose zum Jahresende wird auf 41-43 Mio. EUR angehoben (bislang: 39-41 Mio. EUR).

Das könnte Sie auch interessieren
Beitrag kommentieren
Schreiben Sie uns Ihre Meinung ...
Ein Bild neben Ihrem Kommentar? Dann hier ein Bild anlegen Gravatar!

Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com