Exporo zahlt drei Immobilien-Projekte an seine Anleger aus

28.September 2017   
Kategorie: News

Hamburg: Gleich drei Immobilienprojekte schließt Exporo im September erfolgreich ab. Deutschlands führende Plattform für digitale Immobilien-Investments zahlt dafür insgesamt 3,36 Mio. Euro an seine Anleger aus. Die Investoren des Projektes “Ärztehaus” freuen sich sogar über eine vorzeitige Auszahlung “ihres” Immobilienprojekts:  “Läuft ein Projekt besonders gut, partizipieren die Anleger doppelt”, so Simon Brunke, Vorstandsvorsitzender der Exporo AG. “Trotz verkürzter Laufzeit von 5 Jahren auf 2,5 Jahre werden sämtliche Zinsen bis zum Laufzeitende ausgezahlt, so dass die ursprüngliche Rendite von 4,5% p.a. noch einmal ansteigt.”

Das neungeschossige “Ärztehaus”, ein Joint-Venture der beiden Hamburger Unternehmen HIPE GmbH und Senectus GMBH, war ein Exzellenz-Projekt der Internationalen Bauausstellung 2013 in Hamburg-Wilhelmsburg Zudem ist die Immobilie Teil des Eingangskomplexes zum Inselpark, der neben dem Ärztehaus auch noch ein Seniorenheim, ein Hotel, sowie eine Schwimm- und Sporthalle beinhaltet und der sich zu einem “place-to-be” entwickelt hat.

An die Anleger der Bestandsimmobilie „Viktoria-Luise-Platz” in Berlin werden 1.261 Mio. Euro zurückgezahlt, davon knapp 100.000 Euro Zinsen. Diese besteht aus einem Vorderhaus und zwei Seitenflügeln und bietet auf fünf Geschossen Platz für 25 Wohneinheiten. Das Projekt wurde von der Fortis Wohnwert GmbH realisiert und umgesetzt.

In Postdam entstand, in direkter Nachbarschaft zum weltberühmten Schloss Sanssouci, das Wohnobjekt „Vis a vis” mit 19 Wohneinheiten, für das über Exporo gut 400.000 Euro eingesammelt und nun verzinst an die Anleger zurückgezahlt werden. Das Bestandsgebäude aus dem Jahr 1995 wurde dazu umfangreich modernisiert und umgebaut. Die Immobilie besteht aus zwei Gebäudeteilen, die ein ehemaliges Bürogebäude und ein bereits vor dem Umbau als Wohnimmobilie genutztes Segment umfassen. Die Stonehedge Beteiligungsgesellschaft mbH ist die Muttergesellschaft der Alpe Berlino Immobilienhandelsgesellschaft mbH, welche das Immobilienprojekt „Vis a vis” realisierte.

Für diese drei Immobilien-Projekte stellte Exporo den Projektentwicklungsgesellschaften insgesamt 2,92 Mio. Euro bereit, die über die Plattform eingesammelt wurden. “Alle drei Projekte haben wir eng und über den kompletten Prozess hinweg begleitet”, so Julian Oertzen, Vorstand bei Exporo. “Von der Prüfung, über das Reporting bis hin zur Rückzahlung haben wir unsere Immobilien-Partner als sehr vertrauensvoll und zuverlässig erlebt”, so Oertzen weiter, der sich für die hoch professionelle Zusammenarbeit und Umsetzung der einzelnen Projekte bei den Projektentwicklern bedankt.

 

Das könnte Sie auch interessieren
Beitrag kommentieren
Schreiben Sie uns Ihre Meinung ...
Ein Bild neben Ihrem Kommentar? Dann hier ein Bild anlegen Gravatar!

Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com