GRAND CENTRAL Frankfurt geht an Amundi

28.September 2017   
Kategorie: News

Frankfurt: Ein von Amundi Real Estate verwalteter Fonds hat von PHOENIX und Groß & Partner ein Gebäudeensemble mit 52.000 qm Bürofläche erworben. Die Büros wurden von der Deutschen Bahn AG für die DB Netz AG angemietet, die hier insgesamt 2.200 Mitarbeiter aus verschiedenen Stadtgebieten zusammenziehen wird.

Die neue Zentrale der DB Netz AG wurde von dem europaweit agierenden Asset Manager Amundi erworben. Auf dem 19.780 qm großen Grundstück entstehen zwei miteinander verbundene und moderne Gebäude mit Top-Ausstattung sowie Leed-Gold-Zertifizierung. Die sieben Obergeschosse und zwei Untergeschosse bieten 45.290 qm Mietfläche und 783 Tiefgaragenstellplätze. Verkäufer ist ein Gemeinschaftsunternehmen von der Groß & Partner Grundstücksentwicklungsgesellschaft mbH sowie der PHOENIX Real Estate Development GmbH, die das Projekt entwickelt haben und auch für die Realisierung verantwortlich zeichnen. Mit dem Rückbau der Bestandsgebäude wurde bereits begonnen und die Fertigstellung des Projektes ist für die zweite Jahreshälfte 2020 geplant.

Die Verkäufer wurden von BNP Paribas Real Estate, Herbert Smith Freehills und Albrecht + Grunert, Steinhaus & Prof. Dr. Griesar beraten. Auf Käuferseite wurden die Transaktion von L’Etoile Properties und Clifford Chance begleitet.

Das könnte Sie auch interessieren
Beitrag kommentieren
Schreiben Sie uns Ihre Meinung ...
Ein Bild neben Ihrem Kommentar? Dann hier ein Bild anlegen Gravatar!

Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com