KGAL Gruppe strukturiert österreichisches Immobilien-Portfolio erfolgreich um

21.Juni 2017   
Kategorie: News

Grünwald: Die KGAL Gruppe hat erstmals einen geschlossenen Immobilienfonds in einen offenen Immobilien-Spezialfonds umgewandelt. Die Umstrukturierung des 300-Mio.-Euro Portfolios wurde in kürzester Zeit – zwischen Angebotsannahme und Signing lagen gerade einmal sechs Wochen – gemeinsam mit der HANSAINVEST Hanseatische Investment-GmbH umgesetzt.

Bei dem umstrukturierten Fonds handelt es sich um den KGAL Österreich Core I aus dem Jahr 2006, der bisher als geschlossenes Portfolio in Büroimmobilien in Wien und Fachmarktzentren in Österreich investiert und nun das Ende seiner regulären Fondslaufzeit erreicht hat. In den vergangenen Jahren hat die KGAL Gruppe bereits ein Viertel des ursprünglich mehr als 400 Mio.-Euro schweren Portfolios erfolgreich veräußert.

Das neue offene Anlagevehikel wurde zusammen mit HANSAINVEST als Service-Kapitalverwaltungsgesellschaft aufgesetzt.

Das Assetmanagement für die Fondsimmobilien wird weiterhin durch die KGAL Asset Management Österreich verantwortet, einer 100%igen Tochtergesellschaft der KGAL Gruppe mit Sitz in Wien.

Das könnte Sie auch interessieren
Beitrag kommentieren
Schreiben Sie uns Ihre Meinung ...
Ein Bild neben Ihrem Kommentar? Dann hier ein Bild anlegen Gravatar!

Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com