publity steigert Assets under Management auf über 1 Mrd. Euro

1.September 2015   
Kategorie: News

 

Leipzig: Die publity AG hat ihr Wachstum deutlich forciert und die Co-Investment-Strategie erfolgreich weiter umgesetzt. Bereits nach acht Monaten des laufenden Geschäftsjahres 2015 stiegen die Assets under Management der Gesellschaft auf über 1 Mrd. Euro. Dies entspricht mehr als einer Verdoppelung im Vergleich zum Jahresende 2014, als das Volumen bei 500 Mio. Euro lag. Seit Jahresbeginn 2015 hat publity zusammen mit Joint-Venture-Partnern Gewerbeimmobilien im Wert von mehr als 500 Mio. Euro erworben. Allein seit Anfang Juli 2015 beläuft sich die Investitionssumme auf über 100 Mio. Euro.

Zu den Immobilien, die publity in den vergangenen zwei Monaten als Co-Investor erworben hat, gehören zum Beispiel ein 28.500 qm großes Büroobjekt in einer Top-Lage in Hamburg mit hochkarätigen Ankermietern wie die Daimler AG und der AXA Konzern sowie ein knapp 14.500 qm großes Office-Center in Ismaning bei München, das unter anderem Hauptsitz der Constantin Entertainment GmbH ist. Auch das „Car-Center“ in Köln, das die einzige KFZ-Zulassungsstelle der Stadt Köln beherbergt, und das Büroensemble „MC 30“ in Frankfurt am Main erweitern seit wenigen Wochen das Portfolio der publity AG.

 

Im Rahmen der Joint Ventures beteiligt sich publity am Erwerb der Objekte und übernimmt dann das umfassende Asset Management. Darüber hinaus ist die Gesellschaft am Erfolg beteiligt, wenn Wertsteigerungen bei Veräußerung der Immobilien realisiert werden können. Als Spezialist und Investor für renditestarke Gewerbeimmobilien, vornehmlich in deutschen Ballungsräumen, ist publity bereits seit mehr als 15 Jahren am Markt aktiv und hat in der Vergangenheit über 520 Gewerbeimmobilien in Deutschland angekauft, entwickelt und gewinnbringend veräußert. Pro Objekt beläuft sich derzeit das durchschnittliche Investitionsvolumen auf 30 bis 40 Mio. Euro, wobei der Ankauf ausschließlich mit Eigenkapital finanziert wird. Dabei verfolgt die Gesellschaft eine auf Wertsteigerung ausgelegte Investitionspolitik nach dem Manage-to-Core-Ansatz.

Thomas Olek, Vorstandsvorsitzender der publity AG, kommentiert: „Wir freuen uns sehr, dass wir in den vergangenen Monaten unser Portfolio mit attraktiven Immobilien in deutschen Metropolen deutlich erweitern konnten. Mit unserem breiten Netzwerk, starken Partnern sowie durch unsere hohe Flexibilität und Transaktions-Geschwindigkeit beim Objektankauf – und dies vollständig mit Eigenkapital – verfügen wir über einen erheblichen Wettbewerbsvorteil. Das Volumen der durch uns verwalteten Objekte ist mit über 1 Mrd. Euro bereits jetzt mehr als doppelt so hoch wie zum Ende 2014. Dies ist ein großer Schritt in Richtung unseres Investitionsziels für 2015 in Höhe von 1,4 Mrd. Euro; unsere Pipeline für den Ankauf weiterer Objekte ist sehr gut gefüllt.“ 

Das könnte Sie auch interessieren
Beitrag kommentieren
Schreiben Sie uns Ihre Meinung ...
Ein Bild neben Ihrem Kommentar? Dann hier ein Bild anlegen Gravatar!

Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com