Der Fondsbrief Nr. 358

9.April 2020   

Kategorie: Der Fondsbrief

Der Fondsbrief Nr 358

  • Nur Mut. Im Editorial kommentiert Fondsbrief-Chefredakteur die differenzierte Situation auf den Sachwerte-Märkten. Der eine Anbieter zieht seinen Publikums-AIF zurück. Andere Marktteilnehmer berichten über eine gesteigerte Nachfrage nach Immobilien und Fondsanteilen. (S. 1)
  • Nur Mut. Habona Invest glaubt an die Zukunft von Nahversorgern und Supermärkten. Anleger beteiligen sich mit dem „Habona AIF 07“ an einem Portfolio aus Lebensmittelmärkten. (S. 2)
  • Nur Mut. Auch die Hahn-Gruppe hat sich auf den Lebensmittelmarkt spezialisiert. Im Mai startet das Unternehmen seinen neuen Publikums-AIF. (S. 6)
  • Nur Mut. Was passiert auf den Wohnungsmärkten? Professor Günter Vornholz von der EBZ Business School in Bochum hat sich seine Gedanken gemacht. (S. 7)
  • Nur Mut. Wie bewerten Investoren und Mieter die Lage? Jones Lang LaSalle hat hunderte von ihnen befragt. Die meisten wollen an ihren Transaktionszielen festhalten. (S. 9)
  • Nur Mut. Im Gespräch mit dem Fondsbrief erklärt Hermann Klughardt von V&C Portfolio Management, warum er seinen AIF vom Markt nimmt. (S. 13)
  • Nur Mut. Guter Start an der Zweitmarktbörse. Im ersten Quartal legten Umsätze und Kurse vor allem für Immobilienfonds kräftig zu. (S. 15)
  • Nur Mut. Und noch zwei Untersuchungen. Ergebnis: Vermögende Anleger schauen optimistisch in die Zukunft, und auch Kleinanleger setzen weiterhin auf Immobilien. (S. 17)
  • Nur Mut. Gegen Dummheit ist kein Kraut gewachsen. Oder doch? Bleiben wir optimistisch. (S. 19)
Das könnte Sie auch interessieren