Hahn-Gruppe sammelt weitere 60 Mio. Euro ein

Die Hahn-Gruppe aus Bergisch-Gladbach hat für ihren institutionellen Fonds nach Luxemburger Recht, Hahn-FCP-FIS-German Retail Fund, den sie gemeinsam mit der LRI Invest S.A.  verwaltet, in den vergangenen Wochen weitere Zeichnungszusagen eingeworben. Gegenüber Ende 2011 erhöht sich das Zeichnungsvolumen nach Unternehmensangaben um 60 Mio. Euro auf derzeit 262 Mio. Euro.

Damit konnte der Spezialist für großflächigen Einzelhandel aus dem Segment Fachmärkte und Fachmarktzentren in Deutschland bereits über 87% des geplanten Eigenkapitalvolumens von 300 Mio. Euro einsammeln. Zum Kreis der institutionellen Investoren des im Jahr 2008 aufgelegten Hahn FCP gehören nach Angaben des Unternehmens Versicherungen, Pensionskassen und Versorgungswerke aus dem deutschsprachigen Raum.

Die Zielrendite des Fonds, der plangemäß jährlich 5,5% ausschüttet, liegt bei 8%. Bislang besteht das Immobilienvermögen aus 19 Immobilien, das Investitionsvolumen beträgt 382 Mio. Euro, das  Brutto-Fondsvermögen liegt bei 407 Mio. Euro. Die Hahn-Gruppe beziffert die Vermietungsquote mit fast 100%. Die durchschnittliche Restlaufzeit der Mietverträge beträgt noch rd. 10 Jahre.

Mit den jüngsten Zeichnungszusagen hat der Hahn-FCP die Chance, in weitere Einzelhandelsimmobilien in der Kategorie Core und in begrenztem Umfang in Value-Added-Objekte mit Wertsteigerungspotenzial zu investieren. Das Immobilienvermögen soll so in den nächsten Quartalen um 150 Mio. Euro erhöht werden. Hahn-Vorstand Thomas Kuhlmann sieht in den umfangreichen Zeichnungszusagen bei institutionellen Investoren eine Bestätigung für die Arbeit des Unternehmens „als spezialisierter Asset- und Fonds-Manager für Einzelhandelsimmobilien“. Laut Kuhlmann hat die Hahn-Gruppe auch noch eine vielversprechende Akquisitionspipeline, sodass die verfügbaren Mittel des Fonds zügig in attraktive Objekte investiert werden könnten. „Die Nutzungsart Einzelhandel bietet weiterhin überdurchschnittlich gute Rendite- und Wertentwicklungspotenziale“, so der Hahn-Vorstand weiter. Jones Lang Lasalle beziffert die durchschnittlichen Spitzenrenditen bei Fachmärkten mit aktuell 6,5% und bei Fachmarktzentren mit 5,9%.

Das könnte Sie auch interessieren
WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com