Der Immobilienbrief Ruhr Nr. 109

24.September 2019   

Kategorie: Der Immobilienbrief

Der Immobilienbrief Ruhr Nr 109

  • Wie wollen wir im Ruhrgebiet (und anderswo) in Zukunft leben? Tagungen in Dortmund, Essen und Herne gaben Gelegenheit zu Expertengesprächen und dem Austausch von Leitbildern und Ideen. (S. 3)
  • Irebs Immobilienökonomie goes to Düsseldorf: Ab Sommer 2020 bietet die Irebs Immobilienakademie wieder einmal im Jahr den Studiengang Kontaktstudium Immobilienökonomie in Nordrhein-Westfalen an. (Krimm, S. 7)
  • Im Ruhrgebiet ist genug zu tun: Das Maklerhaus Brockhoff & Partner ist vom Magazin „Immobilienmanager“ in einem bundesweiten Ranking zum größten lokalen Makler gekürt worden – Anlass für ein Gespräch mit dem Gründer und geschäftsführenden Inhaber Eckhard Brockhoff. (S. 8)
  • Im Westen nur wenig Neues: Im Preisspiegel „Gewerbeimmobilien“ des IVD für NRW für 2019 zeigen die meisten Pfeile geradeaus, d.h. keine Veränderung wird erwartet. Aber es gibt Ausnahmen, auch im Ruhrgebiet. (S. 9)
  • Beginn einer neuen Ära: Vor einem Jahr kündigten sich ein Generationenwechsel im Vorstand der LEG Immobilien AG an, jetzt ist er vollzogen. (S. 11)
Das könnte Sie auch interessieren
WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com