Deutschlands Wohnungsmieten steigen wieder

9.März 2010   

Kategorie: Der Immobilienbrief

Der empirica-Deutschlandindex sieht speziell in kreisfreien Städten (KS) und insbesondere in den Metropolen wieder deutlich steigende Mieten. Mittlerweile liegen die Mieten in 82 von 118 KS über dem Niveau von 2004. Beim Kauf von Eigentumswohnungen zeigt der Index nach 3 Quartalen der Erholung allerdings wieder nach unten. Im Westen sinken die Angebotspreise in 51% aller KS, im Osten nur in 38%. Eine erneute Trendwende nach unten sei bei den Kaufpreisen für ETW angesichts historisch niedriger Fertigstellungszahlen und steigender Mietpreise unwahrscheinlich. Zumindest für die wachstumsstarken Stadtregionen rechnen empirica künftig wieder mit steigenden Angebotspreisen. Im Miet-Ranking der Top 10-Städte liegen München, Frankfurt und Heidelberg seit 6 Jahren vorne. Es bliebe verwunderlich, wie sich die „Außenseiter“ Heidelberg und Freiburg in den Top 10 vor den Spitzenathleten Hamburg, Stuttgart und Düsseldorf behaupten könnten. Im Kaufpreis-Ranking steht München ebenfalls unangefochten an der Spitze, zeigte aber zuletzt ein leichtes Schwächeln. Dahinter folgt mit Hamburg, Regensburg, Baden-Baden, Heidelberg, Freiburg, Frankfurt a.M., Stuttgart, Erlangen und Rosenheim eine hohe Leistungsdichte acht weiterer Städte im Bereich über 2 500 Euro/qm.

Das könnte Sie auch interessieren
WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com