Renommierter Kölner Projektentwickler finanziert erstmals über Crowdfinanzierung

29.August 2016   

Schwarmfinanzierung bzw. Crowdinvesting ist einer der Trends der alternativen Finanzierungsformen in diesem Jahr. Gerade Projektentwickler greifen immer öfter auf Crowdinvesting Plattformen zurück, stehen sie doch oft vor dem Dilemma, dass Banken erhöhte Eigenkapitalanforderungen an die Finanzierung von Projektentwicklungen stellen. Die Bereitstellung von kurzfristigem Mezzanine-Kapital stellt daher mittlerweile einen wichtigen Baustein bei der Projektentwicklungsfinanzierung dar. Mit der renommierten WvM Immobilien + Projektentwicklung GmbH, dem größten innhabergeführten Projektentwickler in Köln, geht nun auch erstmal einer der großen Gesellschaften gemeinsam mit der Crowd in eine Projektentwicklung.

 

Köln ist als Wohnstadt eine der Top-Nachfragestädte Deutschlands. Bis 2025 soll die Bevölkerung um 9,5% wachsen. Das schlägt sich natürlich auch auf die Wohnimmobilienpreise nieder. Laut aktuellen Zahlen vom Immobilienportal immowelt sind die Kaufpreise für Wohnungen in Köln zwischen August 2015 und Juni 2016 um fast 25% gestiegen. Mittlerweile müssen Käufer hier 3.426 Euro pro Quadratmeter zahlen. Gerade im Innenstadtbereich ist der Markt leergefegt. Da sind selbst die 46 neuen Wohnungen, die WvM in der Zülpicher Straße unweit des Kölner Stadtgrüngürtels errichten wird nur ein Tropfen auf dem heißen Stein.

 

Beim Projekt des Kölner Projektträgers handelt es sich dabei nicht nur um eine Sanierung bzw. Umbau eines Bestandsobjekts, sondern zusätzlich wird die vorhandene Fläche nachverdichtet und mit einem 6-geschossigen Mehrfamilienhaus bebaut. Insgesamt sollen 46 Wohneinheiten verteilt auf knapp 3.500 Quadratmeter entstehen. Zusätzlich bekommen Vorder- und Hinterhaus eine Tiefgarage mit 35 Stellplätzen.

 

Erstmals hat dabei der Schwarm bei der Finanzierung des Projekts geholfen. Insgesamt 781.000 Euro haben Anleger über die Crowdinvesting Plattform EXPORO zum Projekt beigetragen. Das Geld wird dem Projektentwickler in Form eines Nachrangdarlehens zur Verfügung gestellt, dass innerhalb von nur 1,5 Jahren wieder zurückgezahlt werden soll. In Zeiten knapper Verzinsungen erhalten Anleger so 5 Prozent pro Jahr Zinsen. Das Risiko ist dabei natürlich wie bei allen Projektentwicklungen nicht völlig auszuschließen. Gerade das Insolvenzrisiko des Projektentwicklers ist latent vorhanden. Allerdings ist WvM kein Unbekannter. Bereits seit 1992 ist WvM am Markt und hat seitdem über 3.000 Wohneinheiten entwickelt. Die Geschäftsführer Martin Koll und Wolfgang von Moers haben mit ihren 86 Mitarbeitern allein 2015 Wohnungen für 160 Mio. Euro veräußert. Neben dem aktuellen Projekt im Stadtteil Sülz entwickelt das Unternehmen derzeit weitere 9 Wohnprojekte.

 

„Schwarmfinanzierung steckt damit sicher nicht mehr in den Kinderschuhen“, so Julia Oertzen, Vorstand der EXPORO AG. „In nur 8 Tagen konnten wir die Fundingsumme bereitstellen. Das ist derzeit ein fast normaler Wert. Doch nicht nur Investoren wollen am prosperierenden Immobilienmarkt teilhaben, auch zahlreiche Projektentwickler kommen derzeit auf uns zu und wollen ihre Projekte über unsere Plattform einem breiten Publikum präsent machen“, resümiert Oertzen.

 

„Crowdinvesting wird aus unserer Sicht in Zukunft ein ernstzunehmender Baustein im Rahmen der Strukturierung einer Immobilienfinanzierung sein. Als modern denkendes und digital aufgestelltes Unternehmen geht die WvM nicht nur bei der Umsetzung, sondern auch bei der Finanzierung Ihrer Immobilienprojekte immer wieder neue Wege. EXPORO ist aus unserer Sicht ein verlässlicher und innovativer Partner im Rahmen der Bereitstellung von kurzfristigem Mezzanine-Kapital. Die bisherige, konstruktive Zusammenarbeit verlief angenehm und hat uns Spaß gemacht. Gerne führen wir diese auch in Zukunft fort“, so Martin Koll, Geschäftsführer der WvM.

 

Auch wenn Crowdinvesting nach wie vor einen kleinen Anteil am Finanzierungsmarkt darstellt, so zeigt allein die Vielzahl der Anbieter und der mittlerweile zu finanzierenden Projektentwicklungen, das der Markt in Bewegung ist. So werden mittlerweile nicht nur Wohnobjekte angeboten sondern Anleger haben auch die Möglichkeit an Logistikprojekten oder Büroentwicklungen teilzuhaben. Ein spannender Markt, den wir weiter beobachten werden.

Das könnte Sie auch interessieren
WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com