HTB Gruppe zahlt rund drei Millionen Euro an Anleger

17.November 2017   

 

Anleger profitieren wiederholt von erfolgreichen Investments
Mindestens zweimal pro Jahr zahlen die Immobilien-Zweitmarktfonds der HTB Gruppe an ihre Investoren aus. Ab Mitte Dezember werden sich Anleger der HTB Immobilien Portfoliofonds 1, 2, 3 und 5 sowie der Fonds 6 und 7 über weitere Auszahlungen von bis zu 4 Prozent freuen können, sodass die Gesamtauszahlungen in diesem Jahr bis zu 8 Prozent betragen.
Der HTB Immo 1 und der HTB Immo 3 zahlen in der zweiten Jahreshälfte jeweils 3,5 Prozent aus. Da beim HTB 1. Immobilien Portfolio in 2017 bislang drei Prozent ausgezahlt wurden und beim HTB 3. Immobilien Portfolio 4,5 Prozent, ergeben sich daraus für dieses Jahr Auszahlungen von insgesamt 6,5 beziehungsweise 8 Prozent. Auch der HTB Immo 2. überzeugt mit Auszahlungen von 8 Prozent für dieses Jahr – jeweils 4 Prozent im ersten und zweiten Halbjahr. Beim HTB Immo 5 heißt es „nomen est omen“. Dank Ausschüttungen von zweimal 2,5 Prozent können sich die Anleger über 5 Prozent in 2017 freuen.
Mit den Auszahlungen schreiben die Alternativen Investmentfonds (AIF) die Erfolgsgeschichte der Immobilien-Zweitmarktfonds der HTB Gruppe fort und überzeugen als attraktive Assets. Der HTB 6. Immobilien-Zweitmarktfonds punktet in diesem Jahr mit Ausschüttungen von 2,5 und 3 Prozent, also insgesamt 5,5 Prozent. Und auch die Anleger des HTB 7. Immobilien Portfolios, welches kurz vor der Vollinvestition steht, erhalten nach der Zahlung des anteiligen Vorabgewinns für das Jahr 2016 bereits eine weitere Auszahlung in Höhe von 3 Prozent für das Geschäftsjahr 2017.
Ausschüttungen der HTB Immobilien Portfolios 2017
Ausschüttung 1. Halbjahr Ausschüttung 2. Halbjahr (geplant) Ausschüttung gesamt
HTB Immo 1. 3,0 % 3,5 % 6,5 %
HTB Immo 2. 4,0 % 4,0 % 8,0 %
HTB Immo 3. 4,5 % 3,5 % 8,0 %
HTB Immo 5. 2,5 % 2,5 % 5,0 %
HTB Immo 6. 2,5 % 3,0 % 5,5 %
HTB Immo 7. 3,0 % (p.a. anteiliger Vorabgewinn für 2016) 3,0 % 6,0 %
Lukrative Perspektiven dank regelmäßiger Auszahlungen
Im aktuellen Immobilienpreisgefüge bleiben Zweitmarktfonds attraktiv. Längerfristig bieten solide konstruierte Zweitmarkt-AIFs, die regelmäßig ausschütten, gute Perspektiven. Die Anleger der HTB Gruppe profitieren unter anderem von einer breiten Streuung in deutsche Gewerbeimmobilien und einer konservativen Bewertungssystematik.
Hinzu kommt: Die Preissteigerungen auf dem Immobilien-Erstmarkt kommen aktuell noch zeitverzögert im Markt für Immobilien-Zweitmarktfonds an. Entsprechend kann hier noch vergleichsweise günstig in Immobilien investiert werden. Kommt es dann noch zu Auflösungen der Zielfonds, also zum Verkauf der Objekte am Erstmarkt, bietet das die Möglichkeit – durch das „Heben von stillen Reserven“ – von zusätzlichen Renditen zu profitieren. Ausschlaggebend ist hierbei die Differenz zwischen dem von der HTB gezahlten Kaufpreis und den aktuellen Preisen auf dem Erstmarkt.
„Basis für den Erfolg unserer Alternativen Investmentfonds sind langfristig verlässliche Betriebs- und Mietdaten“, so Marco Ambrosius, Geschäftsführer der HTB Gruppe. Deshalb erwirbt die HTB Gruppe für ihre Immobilien-Zweitmarktfonds – wie aktuell für das HTB 7. Immobilieninvestment Portfolio, das kurz vor der Vollinvestition steht – auch gezielt Fondsanteile von bereits länger laufenden deutschen Immobilienfonds. Gleiches gilt für das HTB 8. Immobilieninvestment Portfolio, dessen Fondsvolumen aufgrund des erfreulichen Platzierungsergebnisses jüngst von 15 Mio. Euro auf das Maximum von 25 Mio. Euro erhöht wurde. Hier wurde bereits umfangreich in ausgewählte Objekte in den Segmenten Büro, Einzelhandel, Hotel und Pflegeheime investiert.
Das könnte Sie auch interessieren
WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com