Nassauische Heimstätte kauft rund 1.000 Wohnungen in Mittelhessen

12.Dezember 2019   

Kategorie: News

Frankfurt: Die Nassauische Heimstätte | Wohnstadt (NHW) erwirbt das Portfolio der Buderus Immobilien GmbH im Lahn-Dill-Gebiet. Es umfasst rund 1.000 Wohneinheiten mit einer Wohnfläche von etwa 73.500 qm, acht Gewerbeeinheiten sowie 35 unbebaute Grundstücke mit einer Gesamtfläche von ca. 67.800 qm. Vermittelt wurde der Ankauf von JLL.

Die rund 1.000 Wohneinheiten – fast ausschließlich ehemalige Werkswohnungen von Buderus – verteilen sich auf 230 Gebäude. Dominiert wird das Portfolio von kleineren Mehrfamilienhäusern, es zählen aber auch Einfamilien- und Reihenhäuser dazu. 47 Liegenschaften stehen unter Denkmalschutz. Das Gros der Wohnungen (634) befindet sich in Wetzlar, weitere 204 in Lollar. Die restlichen Wohnungen und Gewerbeeinheiten verteilen sich auf mehrere kleinere Kommunen. Die Wohngebäude sind in einem ordentlichen, gepflegten und soliden Zustand.

Die unbebauten Grundstücke befinden sich zu einem Drittel in unmittelbarer Nähe der Bestandsgebäude und verteilen sich auf den Lahn-Dill-Kreis sowie die Landkreise Marburg-Biedenkopf und Gießen.

Das könnte Sie auch interessieren
WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com