Investition in die Zukunft: Grundsteinlegung für „Seniorenwohnzentrum CANDIS“

25.April 2013   
Kategorie: News

Zukunftsweisendes Wohnprojekt in Regensburg – BayernCare  realisiert „Seniorenwohnzentrum CANDIS“ in Zeiten hoher Nachfrage nach seniorengerechtem Wohnraum – Zentraler, urbaner Standort in neu entstehendem Wohnstadtteil mit generationsübergreifendem Konzept – Auch Eigennutzer und Kapitalanleger profitieren – Harald Neubarth: „Unser fortschrittliches Wohnkonzept entspricht hohen Ansprüchen moderner Senioren“

Grundsteinlegung-Bayerncare_Candis

Grundsteinlegung-Bayerncare_Candis

So viel Selbständigkeit wie möglich, so viel Pflege wie nötig – die Philosophie der BayernCare zeigt sich auch in einem weiteren zukunftsweisenden Wohnprojekt für Senioren. In der Weltkulturerbestadt Regensburg reagiert das Gemeinschaftsunternehmen der Sontowski & Partner Group und der MAUSS BAU Erlangen in Zeiten des demografischen Wandels auf die hohe Nachfrage nach barrierefreiem Wohnraum und feiert die Grundsteinlegung eines neuen Seniorenwohnzentrums, das seinen künftigen Bewohnern ein selbstbestimmtes Leben bis ins hohe Alter ermöglichen soll. Auf dem ehemaligen Südzucker-Areal im Osten der Donaumetropole entstehen mit dem „Seniorenwohnzentrum CANDIS“ bis Ende 2014 insgesamt 100 Betten in 87 Pflegeeinheiten, 16 seniorengerechte Eigentumswohnungen und vier Wohnappartements, die zukünftig als Personalwohnungen genutzt werden. „Unser fortschrittliches Wohnkonzept entspricht den hohen Ansprüchen moderner Senioren, die sich im Ernstfall optimal versorgt wissen und sich dennoch in ihrem Wunsch, solange als möglich selbstständig zu leben, unterstützt sehen möchten“, betont Harald Neubarth, Geschäftsführer der BayernCare. Mit der BayernStift wird sich ein erfahrener Betreiber um die Versorgung und Betreuung der pflegebedürftigen Bewohner kümmern, der neben dem „Seniorenwohnzentrum Rosengarten“ nun das zweite Objekt in Regensburg betreut. Der Premium-Dienstleister Pro Servitio steht allen Eigentümern mit einem umfassenden und serviceorientierten Leistungsangebot zur Verfügung.

 

„Optimale Adresse für Senioren“

Auf einer Grundstücksfläche von ca. 2.740 Quadratmetern wird das hauptsächlich drei- an seiner Frontseite sechsgeschossige artriumförmige Gebäude auf dem unlängst für den Wohnbau erschlossenen, ehemals von der Firma Südzucker genutzten Areal realisiert. „Der im Regensburger Osten entstehende neue Wohnstadtteil ,Candis’ bietet  für Senioren wichtige Standortvorteile und ist damit im Alter eine optimale Wohnadresse“, so Robert Wießner, ebenfalls Geschäftsführer der BayernCare. „Candis“ ist durch seine Nähe zum Regensburger Hauptbahnhof und zur Autobahn verkehrsgünstig angebunden. Regensburgs jüngster Wohnstadtteil ist als eigenständige „Stadt in der Stadt“ geplant: In nur 300 Meter Entfernung entwickelt die Sontowski & Partner Group auf dem nördlichen Rübenhof ein Projekt, das neue Einkaufsmöglichkeiten vor Ort schafft. Zudem bietet der Wohnstadtteil dichte soziale, wie medizinische Versorgungsstrukturen  und -einrichtungen und wird somit den Bedürfnissen unterschiedlichster Generationen gerecht. Auch Studenten und Familien werden künftig auf dem großzügigen Areal einen Platz finden. Freundliche Grünflächen und eine schön gestaltete Parkanlage stärken den Naherholungs-Charakter des Standortes. „Der Stadtteil ‚Candis’ vermittelt künftig eine lebendige Atmosphäre, von der ältere Menschen profitieren, die nicht isoliert leben, sondern weiterhin aktiv am Leben teilnehmen wollen“, so Neubarth.

 

Kompetente Betreuung, umfassende Service-Leistungen

Eine hohe Betreuungsqualität und ein modernes Pflegekonzept zeichnen die Wohn- und Pflegeeinrichtung „CANDIS“ aus. Pflegebedürftige Bewohner werden in Wohngruppen betreut. Ein bewährtes Konzept, das Gemeinschaftlichkeit fördert und dennoch eine Betreuung nach individuellen Gesichtspunkten ermöglicht. BayernStift bietet sowohl Langzeit- als auch Kurzzeitpflege, sieht eine Nachsorge nach Krankenhausaufenthalten vor und stellt sich gezielt auf die Bedürfnisse demenzkranker Bewohner ein.

Maximale Selbstständigkeit bis ins hohe Alter bieten die 16 Eigentumswohnungen: Die Bewohner profitieren nicht nur von der bedarfsgerechten Ausstattung der großzügigen Zwei- bis Drei-Zimmerwohnungen, die alle über einen Balkon oder eine Terrasse verfügen. Sie können das Maß ihrer Betreuung selbst bestimmen und dabei auf umfangreiche Service- und Versorgungsleistungen zurückgreifen. So stellt Pro Servitio einen Notruf-Dienst, der im Ernstfall sofort zur Stelle ist, steht Bewohnern beispielsweise bei Behördengängen beratend zur Seite und bietet abwechslungsreiche Freizeit-Gestaltung an. Je nach Bedarf sind zusätzliche Service-Leistungen wählbar: Auf Wunsch werden Hausmeistertätigkeiten übernommen, Einkäufe erledigt, Botendienste geleistet, die Wäsche gewaschen oder das Haustier versorgt.

 

„Betongold“ als Vorsorge

Eine bedarfsgerechte Versorgung im Alter betrifft jedoch nicht nur Senioren. „Private Altersvorsorge geht jeden etwas an und wird in Zeiten der gesellschaftlichen Überalterung unerlässlich. Immobilien im wachsenden Markt seniorengerechter Wohnangebote sind dabei eine sichere Kapitalanlage“, so Wießner. In „Candis“ profitieren auch Eigentümer, die ihre Pflegeeinheit oder betreute Wohnung noch nicht selbst nutzen, nachhaltig von Mietrenditen und Wertsicherungsvereinbarungen. Das Besondere: Wer hier eine Pflegeinheit erwirbt, hat automatisch ein bevorzugtes Recht auf einen Pflegeplatz in einer Einrichtung der BayernStift. Das Belegungsrecht lässt sich außerdem auf nahe Familienangehörige und Lebenspartner übertragen.

Das könnte Sie auch interessieren
Beitrag kommentieren
Schreiben Sie uns Ihre Meinung ...
Ein Bild neben Ihrem Kommentar? Dann hier ein Bild anlegen Gravatar!

Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com