MPC Capital im ersten Halbjahr 2010 mit positivem operativem Ergebnis

13.August 2010   
Kategorie: News

 

Hamburg: MPC Capital hat das erste Halbjahr 2010 mit einem positiven operativen Ergebnis auf EBITDA-Basis in Höhe von rund 3,2 Mio. Euro abgeschlossen. Das Gesamtergebnis fiel aufgrund eines einmaligen Sondereffektes, der noch im Zusammenhang mit der Finanz- und Wirtschaftskrise steht, mit knapp 2 Mio. leicht negativ aus.

MPC Capital hat im ersten Halbjahr 2010 mit dem Fokus auf den drei Kernsegmenten Schiff, Immobilien sowie Energie- und Rohstoffe sein Platzierungsergebnis mit 103 Mio. Euro gegenüber dem gleichen Zeitraum des Vorjahres verdoppelt. Die Umsatzerlöse erreichten damit rund 28 Mio. Euro. Für das erste Halbjahr 2010 ergibt sich ein positives operatives Ergebnis auf EBITDA-Basis, also vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen, in Höhe von 3,2 Mio. Euro.

Allein im Zeitraum zwischen Ende des Jahres 2009 und Ende Juli 2010 konnte MPC Capital vier neue Immobilienfonds mit einem Platzierungsvolumen von über 50 Mio. Euro vollplatzieren. Zudem befindet sich aktuell der MPC Deutschland 7 mit einem Eigenkapitalvolumen von rund 50 Mio. in der Platzierung. Zwei weitere Fonds mit Objekten in den Niederlanden sowie Deutschland mit einem Volumen von rund 80 Mio. Euro werden derzeit geprüft.

Auch im Schiffssegment zeichnete sich im ersten Halbjahr 2010 eine  deutliche Besserung gegenüber dem Jahr 2009 ab. Seit Februar 2010 sind zum Teil deutliche Erholungen bei den Charterneuabschlüssen für Containerschiffe erkennbar.

Für das Jahr 2010 erwartet MPC Capital eine Fortsetzung der Markterholung und rechnet auf Basis der aktuell geplanten Produkte für das Gesamtjahr mit einem Platzierungsvolumen von rund 220 Mio. Euro.

Das könnte Sie auch interessieren
Beitrag kommentieren
Schreiben Sie uns Ihre Meinung ...
Ein Bild neben Ihrem Kommentar? Dann hier ein Bild anlegen Gravatar!

Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com