MPC will bei Schiffen und erneuerbaren Energien in der Karibik wachsen

18.Mai 2017   
Kategorie: News

MPC Capital ist vom einstigen Emissionsriesen zum Asset Manager geworden. Im Zuge der Finanzkrise strukturierte sich das Unternehmen komplett um. Seitdem gibt es keine Investments für private Investoren mehr sondern MPC fokussiert sich ausschließlich auf institutionelle Investoren, Family Offices und professionelle Anleger. Vom ehemaligen Gemischtwarenladen sind noch die Assetklassen Real Estate, Schiffe und Infrastruktur übrig geblieben.

Meist werden die neuen Segmente über Tochterunternehmen aufgebaut. So wurde über die Tochter „Cain Real Estate“ ein Portfolio von sechs Objekten in den Niederlanden für 60 Mio. Euro erworben. In Lissabon wurde ein Grundstück erworben, auf dem Studentenapartments entstehen sollen und auch das Schiffssegment soll mit einem Portfolio von Bulkern der Reederei Vogemann weiter ausgebaut werden.

Auch von Exoten kann MPC nicht ganz die Finger lassen. So wurde eine Investment-Plattform aufgebaut, die in erneuerbare Energie-Projekte in der Karibik investieren soll.

image_pdf
Das könnte Sie auch interessieren
Beitrag kommentieren
Schreiben Sie uns Ihre Meinung ...
Ein Bild neben Ihrem Kommentar? Dann hier ein Bild anlegen Gravatar!

Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com