Globale Bürovermietung mit weiter guten Aussichten

Vermietungen stiegen mit Quartalsrekord um 7% auf 10 Mio. qm

Mit 10 Mio. qm wurde Im Q1 2018 das höchste globale Büroumsatzvolumen eines 1. Quartals seit 2008 und ein Plus von 7% gegenüber dem Vorjahr notiert.  Mit rd. 40 Mio. qm erwartet JLL für das ganze Jahr 2018 einen Wert in der Bandbreite der sehr guten letzten drei Jahre. Die Leerstandquote liegt auf dem niedrigsten Niveau des aktuellen Zyklus. Die Mieten legen weiter kräftig zu. Die Weichen für ein weiteres gutes Jahr auf hohem Niveau sind lt. Hela Hinrichs, Director JLL EMEA Research, trotz geopolitischer Herausforderungen bereits gestellt. (WR)

Das globale Mietpreiswachstum für erstklassige Büroflächen in weltweit 30 analysierten Märkten hat weiter zugelegt und verzeichnet im ersten Quartal gegenüber dem Vorjahr ein Plus von 3,8%. Neben Sydney (+17,4%) und Singapur (+14,5%) zeigen auch Metropolen aus Kontinentaleuropa wie Brüssel (+14,5%), Stockholm (+12,5%), Berlin (+10,7%) und Mailand (+10,6%) zweistellige Mietsteigerungen. In Europa sorgt das beachtliche Vermietungsvolumen von 3,1 Mio. qm für einen Rückgang der Leerstandsquote um 30 Basispunkte auf 7,0%. Niedriger lag die Quote nur vor 10 Jahren. Während mit 14,8% die US-amerikanische Leerstandquote im 1. Quartal keine spürbare Veränderung aufweise und bis Ende 2018 eher wieder nach oben tendiere, zeige sich ein deutlicher Rückgang auf 10,9% im asiatisch-pazifischen Raum. Die aggregierte Leerstandsquote ist im Q1 trotz teilweise hoher Fertigstellungen um weitere 20 Basispunkte auf jetzt durchschnittlich 11,7% zurückgegangen, werde jedoch bei jetzt stärker steigenden Fertigstellungsvolumina bis Jahresende wieder über 12% rutschen.

 

 

Das könnte Sie auch interessieren
WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com