Aurelis verkauft Fläche an Utopiastadt

17.Dezember 2018   

Kategorie: News

Wuppertal: Im Frühjahr 2018 war die Grundlage für die städtebauliche Entwicklung rund um den Mirker Bahnhof geschaffen worden: Grundstückseigentümerin Aurelis, die Stadt Wuppertal, die Wirtschaftsförderung und die Verantwortlichen von Utopiastadt formulierten gemeinsam das Rahmenkonzept für das Projekt „Utopiastadt Campus Wuppertal“.

Anfang Dezember erwarb die Utopiastadt gGmbH zunächst eine gut 11.000 qm große Grundstücksfläche östlich des Bahnhofs. Nun vereinbarten Utopiastadt und Aurelis die Kaufoption für einen weiteren, rund 24.700 qm großen Abschnitt des Geländes. Auf dem zweiten Teil des Areals soll das Zentrum des Campus Utopiastadt entstehen, ein überregionales Kultur- und Kreativquartier.

Ein weiterer Teil des Gesamtprojektes ist aktuell an einer anderen Ecke sichtbar: Im Januar wird am westlichen Ende des Areals ein sechszügiger Kulturkindergarten eröffnet. Träger ist die internationale Begegnungsstätte „Alte Feuerwache“. Sie hatte das Grundstück zuvor von der Aurelis erworben.

Auch das Publikum der benachbarten Nordbahntrasse soll in die Aktivitäten des künftigen Utopiastadt Campus einbezogen werden. Ein erster Schritt ist mit gastronomischen und weiteren flankierenden Angeboten bereits getan. Auf diese Weise belebt Utopiastadt mit gemeinnützigen, kulturellen, sozialen und freizeitorientierten Projekten den Standort und macht ihn über die Region hinaus bekannt. Die Aurelis ist am Mirker Bahnhof nach wie vor Eigentümerin von zwei Teilflächen, für die derzeit weitere Nutzungskonzepte entwickelt werden.

Das könnte Sie auch interessieren
WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com