Exzellenten Nachwuchs in der Immobilienwirtschaft bundesweit sichtbar machen

München: Zum sechsten Mal fand traditionell am zweiten Messetag der internationalen Immobilienmesse Expo Real die Verleihung des Nachwuchsförderpreises am Stand der Stadt München statt. Die drei Preisträgerinnen für hervorragende Studienarbeiten (Bachelor und Master) können sich jeweils über 1.250 Euro und eine einjährige kostenfreie Mitgliedschaft im Verein Frauen in der Immobilienwirtschaft freuen. Der Nachwuchsförderpreis trägt seit dem Jahr 2014 den Namen der verstorbenen Vereinsgründerin Ingeborg Warschke.

Die Preisträgerinnen 2018:

Bachelor:

  1. Marlene Schneller

Thema: Einfluss des E-Commerce auf die Flächenkonzeption einer Handelsimmobilie am Beispiel des

Kaufland Backnang-Sulzbacher Straße: Identifikation von Handlungsbedarfen und Wertschöpfungspotenzialen

Hochschule: Hochschule für Technik Stuttgart

Professor: Dr. oec. Regina Brauchler

  1. Helen Kathrin Jerg

Thema: Der konjunkturelle Einfluss auf den Abbruch von Büroimmobilien

Hochschule: Technische Universität Darmstadt; Fachgebiet Landmanagement

Professor: Dr.-Ing. H.-J. Linke

Masterarbeit:

  1. Saskia Baum

Thema: Crowdfunding in der Immobilienwirtschaft – eine empirische Studie zur Zukunftsfähigkeit von

Immobilien-Crowdfunding als Anlageform

Hochschule: IRE|BS International Real Estate Business School Universität Regensburg

Professor: Dr. Sven Bienert

 

Einreichungsschluss für den Ingeborg-Warschke-Nachwuchsförderpreis ist im kommenden Jahr

voraussichtlich der 15. Juni 2019.

Bitte auf der Homepage unter http://www.immofrauen.de/wp/unsere-bausteine/ingeborg-warschkenachwuchsfoerderpreis/

informieren.

 

Das könnte Sie auch interessieren
Beitrag kommentieren
Schreiben Sie uns Ihre Meinung ...
Ein Bild neben Ihrem Kommentar? Dann hier ein Bild anlegen Gravatar!

WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com