Savills IM veräußert Bürogebäude in Schottland

23.Juli 2019   

Kategorie: News

Glasgow: Savills Investment Management hat für den Savills IM European Office Fund (EOF) eine Büroimmobilie in Schottland veräußert. Der Verkauf erfolgte im Zuge einer Off-Market-Transaktion. Der Verkaufspreis lag bei GBP 48,4 Mio. Käufer ist ein koreanischer Investor.

Das traditionsreiche Bürogebäude befindet sich im Herzen des Stadtzentrums und wurde 2010 für den EOF erworben. Über die Haltedauer erwirtschaftete das Objekt eine stabile Rendite von 8% für unsere Investoren. Die Immobilie verfügt über rund 9.000 qm Mietfläche auf acht Stockwerken, die vollständig und langfristig an die Bank of Scotland vermietet sind.

Das Objekt wurde vom renommierten Architekten James Miller entworfen und 1927 als neue Zentrale der Union Bank of Scotland eröffnet. Nach der Fusion mit der Bank of Scotland im Jahr 1955 wurde es zum Hauptsitz der Bank in Glasgow. Bei der umfassenden Renovierung 2007 wurden die denkmalgeschützte Fassade und die prächtige Bankhalle erhalten.

Das könnte Sie auch interessieren
WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com