Union Investment erwirbt Logistikimmobilien-Portfolio von TST

18.September 2019   

Kategorie: News

Hamburg: Union Investment hat sich ein Logistikimmobilien-Portfolio des deutschen Logistikdienstleisters Trans Service Team (TST) gesichert. Das Portfolio mit einer Gesamtmietfläche von rund 120.000 qm umfasst ein Bestandsobjekt und drei Projektentwicklungen im Ruhrgebiet und Rheinhessen. Eigennutzer der Immobilien ist die TST, die gemeinsam mit der TIMBRA-Group aus Worms die Entwicklung, Planung und den Verkauf sicherstellt. Der Ankauf erfolgt für den Offenen Immobilien-Publikumsfonds UniImmo: Europa. Der Kaufpreis liegt vorbehaltlich aller vertraglich fixierten Bedingungen bei rund 120 Mio. Euro.

Das Bestandsobjekt hat eine Mietfläche von rund 24.000 qm und wurde im Jahr 2016 in der Gneisenauallee im Norden von Dortmund errichtet. In unmittelbarer Nachbarschaft wird in Kürze eine weitere rund 17.000 qm große Logistikimmobilie fertiggestellt. Einen weiteren Neubau eines rund 30.000 qm großes Logistikzentrum, das ebenfalls zum Portfolio gehört, entwickelt TST in der Siemensstraße an der Autobahn A2 in Bönen, rund 25 Kilometer östlich des Dortmunder Standortes. Das Logistikzentrum in Bönen wird ebenfalls in Kürze fertiggestellt.

Die Projektentwicklung im Raum Rheinhessen wird von TST am Standort Worms realisiert. Die Immobilie in Worms wird eine Mietfläche von rund 49.000 qm umfassen und soll bis zum Frühjahr 2020 in der Mittelrheinstraße fertiggestellt sein. Für alle Neubauten ist eine Zertifizierung der DGNB (Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen) in Gold vorgesehen. Das Bestandsobjekt in Dortmund verfügt bereits über ein DGNB Gold-Zertifikat.

Das könnte Sie auch interessieren
WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com