Westbrook Partners erwirbt historische Büroimmobilie in Berlin-Mitte

11.Februar 2019   

Kategorie: News

Berlin: Westbrook Partners (Westbrook) hat eine denkmalgeschützte fünfstöckige Büroimmobilie in Berlin-Mitte erworben. Verkäufer ist eine Tochtergesellschaft der Bayer AG.

Das zwischen 1910 und 1912 errichtete historische Objekt in der Gerichtstraße 27 ist eines der ersten Stahlbetongebäude Berlins. Ursprünglich als Berliner Wäschefabrik nach Entwürfen des Architekten Martin Punitzer im neoklassizistischen Stil errichtet, wurde es später in ein Bürogebäude umgewandelt. Es umfasst circa 13.300 qm Mietfläche, die vollständig belegt ist. Nutzer sind unter anderem Bayer und die IB Medizinische Akademie Berlin.

Die auf einem rund 6.600 qm großen Grundstück gelegene Immobilie verfügt über eine exzellente Verkehrsanbindung zu zahlreichen Hot-Spots Berlins.

Für Westbrook waren bei der Transaktion Celexis als lokaler Partner, Ernst & Young sowie Brand Berger beratend tätig. Bei juristischen Fragen wurde das Unternehmen von der Wirtschaftskanzlei GSK Stockmann unterstützt. Angermann Berlin war als Maklerunternehmen auf Seiten der Bayer AG tätig. Mit der Vermietungskoordination wurde Celexis beauftragt.

Das könnte Sie auch interessieren
WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com