Österreich-Oscar für BVT-Fonds

2.Juli 2009   
Kategorie: News

Bestes Private Equity-Produkt in Österreich: Fonds der Münchener BVT-Unternehmensgruppe gewinnt begehrten alternative incstements award 2009.

Bei der Ermittlung der diesjährigen Awards in acht Kategorien wurden renommierte externe Analyseunternehmen hinzugezogen. Das Konzept des Dachfonds Private Equity Fund VI Austria überzeugte die Juroren dabei vor allem durch seine ausgezeichnete Leistungsbilanz und die breite Streuung. Anleger sind bei der bereits mehrfach ausgezeichneten Fondsserie, die in Deutschland seit neun Jahren am Markt ist, an bis zu 25 Zielfonds beteiligt – damit indirekt an durchschnittlich rund vierhundert  nternehmen weltweit. Als einzigartig beurteilten die Experten des österreichischen Fachmagazins die sogenannte Overcommitment-Struktur des BVT-Fonds. Dabei werden Exit-Erlöse der Zielfonds umgehend reinvestiert, so dass der Anleger eine Investitionsquote von bis zu 150 Prozent erzielt. Das erhöhe die Renditechancen für Anleger erheblich, erläutert die Jury. Auch die Ausweitung der Beteiligungen auf die Wachstumsmärkte in Asien und Südamerika wurde durchweg positiv bewertet. „Diese Auszeichnung zeigt einmal mehr die Hochwertigkeit unserer Global Fund- Serie. Die erstmalige Platzierung in Österreich hat sich trotz des komplizierten Marktumfeldes aufgrund der Finanzmarktkrise als absolut richtig erwiesen“, erklärt BVT-Geschäftsführer Wolfgang Müller. „Aufgrund der aktuellen Wirtschaftskrise ergeben sich bei deutlich gesunkenen Preisen (Multiples) exzellente Einstiegsmöglichkeiten bei Unternehmen bzw. beim Erwerb von Secondaries. Da die bislang gezeichneten sechs Zielfonds erst Ende letzten Jahres ihre Investitionstätigkeit aufgenommen haben, kann der aktuell ausgezeichnete Fonds diese besonderen Marktchancen voll nutzen.“ ergänzt Müller.

 Neue Fonds für Österreich in Planung

Nach der Marktpositionierung des Private Equity Fund VI Austria denkt das Emissionshaus BVT darüber nach, weitere Fonds-Produkte in der Alpenrepublik zu platzieren – entweder als Private Placements oder als Publikumsfonds. Als weiteres Produkt ist die derzeit in Deutschland sehr erfolgreiche BVT Ertragswertfonds Serie (aktueller Fonds: Nummer 4) vorgesehen. Dieses konservative Beteiligungskonzept investiert in deutsche Gewerbeimmobilien mit unterschiedlichen Nutzungsarten (Büro,  Einzelhandel, Logistik) an attraktiven Standorten mit grundsätzlich längerfristigen Mietverträgen und solider Mieterstruktur. Ebenfalls in der Vorbereitung für den österreichischen Markt ist die BVT Games Fund Serie, die sich insbesondere in der aktuellen Marktsituation durch eine robuste Konjunkturunabhängigkeit auszeichnet. „Eine Entscheidung darüber fällt im zweiten Quartal, in Abstimmung mit den interessierten Banken und Finanzvertrieben in Österreich“, verspricht BVT-Geschäftsführer Wolfgang Müller. Im Rahmen dieser Fondsserie wird beispielsweise die Fortsetzung der erfolgreichen „Gothic“-Serie in Zusammenarbeit mit JoWood Productions Software AG, Wien, realisiert. Das bereits im Vorfeld in der Fachpresse sehr gut besprochene Game wird noch 2009 erscheinen.

Das könnte Sie auch interessieren
Beitrag kommentieren
Schreiben Sie uns Ihre Meinung ...
Ein Bild neben Ihrem Kommentar? Dann hier ein Bild anlegen Gravatar!

Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com