Offener Immobilienpublikumsfonds „Swiss Life Living + Working“ investiert 50 Millionen Euro in Berlin und Wolfsburg

27.November 2017   

Kategorie: News

 

Köln: Der Offene Immobilienpublikumsfonds „Swiss Life Living + Working“ (vollständiger Name: „Swiss Life REF (DE) European Real Estate Living and Working“) hat sich vier Wohnimmobilien in Berlin und Wolfsburg mit einem Investitionsvolumen von über 50 Mio. Euro gesichert. Damit hat der Offene Immobilienfonds die ersten Wohnimmobilien für das Liegenschaftsvermögen gesichert und baut sein Investitionsvolumen – zusammen mit den bisherigen Kaufverträgen – auf insgesamt über 200 Millionen Euro aus.

Drei der Objekte befinden sich in Berlin. Die Wohnimmobilie in der Schönhauser Allee 115 liegt im Herzen von Prenzlauer Berg in direkter Nachbarschaft zum dortigen Einkaufszentrum. Über eine Bruttogeschossfläche von 4.223 qm verteilen sich 26 Wohnungen, zur Schönhauser Allee gelegen befinden sich zudem noch zwei Ladeneinheiten.

In der Straße Alt-Wittenau 32, Berlin-Reinickendorf, befindet sich die zweite Immobilie. Dabei handelt es sich um ein Gebäude mit 47 seniorengerechten Wohnungen und Aufenthaltsräumen auf einer Bruttogeschossfläche von 5.918 qm.

Ein analoges Konzept verfolgt das ebenfalls in Berlin-Reinickendorf gelegene Projekt mit seniorengerechten Wohnungen im Spießweg 11-15. Das Bauvorhaben umfasst 57 Wohnungen auf einer Bruttogeschossfläche von 6.244 qm. Mit einer Fertigstellung wird bis zum Sommer 2019 gerechnet.

Die vierte Investition des Fonds liegt in den Steimker Gärten, einem innenstadtnahen Neubaugebiet für hochwertiges Wohnen in Wolfsburg. Auf einer Fläche von rd. 13.900 qm soll in den insgesamt 100 Wohnungen ein moderner Wohnungsmix für Jung und Alt sowie Familien entstehen. Die Fertigstellung ist ebenfalls bis zum Sommer 2019 geplant.

 

Das könnte Sie auch interessieren
WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com