SIGNA übernimmt operatives Karstadt-Geschäft

17.September 2013   
Kategorie: News

Meilenstein in der Unternehmensgeschichte der SIGNA: SIGNA übernimmt 75,1% der Karstadt Premium-Group und an Karstadt Sports. Investitionen von rund EUR 300 Mio. sichern Karstadt langfristig ab.

SIGNA übernimmt 75,1% an der operativen Karstadt-Premium Group und 75,1% an der operativen Karstadt Sports-Gesellschaft. Die zuständigen Kartellbehörden müssen dem Erwerb noch zustimmen. Karstadt Premium betreibt die 3 legendären Luxuswarenhäuser KaDeWe in Berlin, Alsterhaus in Hamburg und Oberpollinger in München. Karstadt Sports ist mit seinen 28 Sports-Häusern einer der führenden Anbieter im Sportartikelhandel in Deutschland. Die Berggruen Holdings behält 24,9% dieser Geschäftsbereiche und 100 Prozent des Kerngeschäfts mit 83 Warenhäusern. Die Summe von EUR 300 Mio. wird zur Stärkung der Karstadt-Gruppe investiert, um die erfolgreiche Strategie „Karstadt 2015“ fortsetzen und vorantreiben zu können, und dient der Modernisierung der einzelnen Standorte, um Karstadt langfristig abzusichern.

“Mit der Übernahme der operativen Bereiche der Karstadt Premium-Group und von Karstadt Sports gehört die SIGNA damit zu den führenden Unternehmen für innerstädtischen Einzelhandel in Toplocations in Deutschland. Mit unserem Investitionsprogramm für die gesamte Karstadt-Gruppe kann der eingeschlagene Erfolgsweg „Karstadt 2015“ vorangetrieben und umgesetzt werden. Als größter Vermieter von Karstadt ist dieser Schritt für uns eine strategische Investition in das Unternehmen. Unsere Strategie war und ist immer: Wir glauben an die Zukunft der Innenstädte mit starken und modernen Warenhäusern, wir glauben an den Wirtschaftsmotor sowie den Einzelhandel in Deutschland, aber vor allem glauben wir an Karstadt und seine 20.000 Mitarbeiter!“

Das könnte Sie auch interessieren
Beitrag kommentieren
Schreiben Sie uns Ihre Meinung ...
Ein Bild neben Ihrem Kommentar? Dann hier ein Bild anlegen Gravatar!

Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com