Vierzehntägig – für Sie völlig kostenlos

Erfahren Sie alle Neuigkeiten und Hintergründe aus der Handelsszene. Der Report von Chefredakteurin Dr. Ruth Vierbuchen beschäftigt sich mit den Einzelhandelsimmobilien unter den verschiedenen Blick-winkeln von Immobilienwirtschaft, Einzelhandel sowie der kommunalen Stadtentwicklung. Interviews, aktuelle News, Informationen über Deals, Kooperationen, Personen und Veranstaltungen runden das Informationsangebot jeder Ausgabe ab.

Handelsimmobilien Report Nr. 348

Mit den steigenden Außentemperaturen gehen auch die Corona-Infektionszahlen stark zurück. Wie unerwartet die Lockerungen seit Mitte Mai kommen, ist auch an den aktuellen Sortimenten in vielen Geschäften abzulesen, die – anders als in normalen Jahren üblich – zum Teil eher überschaubar sind. In diesem Szenario spiegelt sich die Tatsache wider, dass sich die fast winterlichen Temperaturen bis in den Mai hingezogen und das Infektionsgeschehen befördert haben. Im Corona-Jahr 2020 war da schon längst Sommer…


Handelsimmobilien Report Nr. 347

Mit dem stetigen Anstieg der Außentemperaturen und der bundesweiten Impfquote gehen die Zahlen der Infektionen spürbar zurück, so dass im Nonfood-Handel und in der Gastronomie/Hotellerie endlich die lang ersehnte Normalität zurückkehren kann. Wie groß der Schaden durch die Zwangsschließungen im Einzelhandel und in den Innenstädten ist, wird sich aber erst in den nächsten Monaten zeigen…


Handelsimmobilien Report Nr. 346

Die Zahlen der international agierenden Unternehmen Deutsche Euro Shop und Ceconomy (Media Markt, Saturn) für die Zeit von Januar bis März zeigen unisono, dass vor allem das deutsche Geschäft bedingt durch die geltenden Zwangsmaßnahmen das Ergebnis stark belastet haben…


Handelsimmobilien Report Nr. 345

Reden wir einmal übers Wetter. Denn der endlos scheinende Winter, der sich inzwischen schon in den Mai hineinzieht, ist die meteorologische Analogie zum Dauer-Shutdown, in dem sich ein Teil der Wirtschaft seit 2. November resp. 16. Dezember befindet…


Der Handelsimmobilien Report Nr. 344

Bei der aktuellen Veränderung resp. der Verschärfung des Infektionsschutzgesetzes wird von den Politikern gern vergessen, dass es für weite Teile der deutschen Wirtschaft ja schon seit 2. November und verschärft seit 16. Dezember einen Shutdown gibt mit weiten Einschränkungen der Bewegungsfreiheit…


Handelsimmobilien Report Nr. 343

Je weiter das Jahr 2021 voranschreitet, desto deutlicher zeigen sich die Folgen der zum 16. Dezember angeordneten Zwangsschließungen in den Umsatzzahlen der Einzelhändler…


Handelsimmobilien Report Nr. 342

Zum Glück hat vergangene Woche die europäische Arzneimittelbehörde EMA ein Machtwort gesprochen und sich hinter den Impfstoff des britisch-schwedischen Herstellers Astra-Zeneca gestellt…


Handelsimmobilien Report Nr. 341

Nach wochenlanger Hinhaltetaktik war der Ruf nach Lockerungen zuletzt so laut, dass sich dem selbst Bundesregierung und Ministerpräsidenten nicht mehr entziehen konnten. Doch wenn etwa Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier sagte, die Menschen hätten die „Schnauze voll“ oder es heißt, die Bundesbürger seien frustriert vom Lockdown, dann ist das ziemlich untertrieben. Tatsächlich herrscht etwa bei Vertretern aus der Wirtschaft blankes Entsetzen über das totale Versagen des deutschen Regierungs- und Staatsapparates…


Handelsimmobilien Report Nr. 340

der Deutsche Bundestag erlebte einen Tag nach der jüngsten Ministerpräsidentenkonferenz (MPK) eine historische Stunde, als Dietmar Bartsch, Co-Fraktionsvorsitzender der Partei Die Linke, der CDUgeführten Bundesregierung vorwarf, im Rahmen ihrer Lockdown- Strategie die Wirtschaft zu vernachlässigen…


Handelsimmobilien Report Nr. 339

Auf den ersten Blick kann der deutsche Einzelhandel für das Krisenjahr 2020 mit einem Wachstum von real 3,9% und nominal 5,1% eine beachtliche Bilanz vorweisen, die die Klagen über die verheerenden Folgen der Shutdowns Lügen zu strafen scheint…